Endokrinologie und Metabolismus

Datum

27. – 28. April 2022

Ort

online

Unterrichtssprache

Englisch

Ziele des Moduls

Die Teilnehmenden

  • kennen den Einfluss des Geschlechts auf die Regulation des Stoffwechsels und des Energiehaushaltes.
  • sind vertraut mit geschlechts-spezifischen Unterschieden in metabolischen Erkrankungen (z.Bsp. Diabetes, Adipositas, Fettlebererkrankungen)
  • kennen den Einfluss von Sex und Gender auf chirurgische Verfahren (Adipositas-Chirurgie, Chirurgie in der Schwangerschaft).
  • kennen die Grundlagen zur Geschlechtsentwicklung und Störungen der Geschlechtsdifferenzierung.
  • kennen den Einfluss des Geschlechts auf Physiologie und Pathologie der Leber, Magen-Darm und Organe des Beckenbodens.
  • sind vertraut mit Geschlechtsunterschieden im Mikrobiom.
Inhalt des Moduls

Metabolische Erkrankungen beeinflussen das Leben von Männern und Frauen in den verschiedenen Lebensabschnitten in unterschiedlicher und vielfältiger Weise. Beispielsweise weisen Männer im jüngeren Alter und bei niedrigerem BMI ein höheres Risiko für Typ-2-Diabetes auf als Frauen, die wiederum von einem starken Anstieg im Risiko für Diabetes-assoziierte kardiovaskuläre Erkrankungen nach der Menopause betroffen sind.

Das Modul behandelt geschlechtsspezifische Aspekte des Hormonhaushaltes, der gonadalen Differenzierung, des Energiestoffwechsels sowie Physiologie und Pathologie von Stoffwechsel-relevanten Organen (Leber, Magendarmtrakt, Beckenbodenorgane).

Konkret umfasst das Modul folgende Blöcke

        • Geschlechts-spezifische Unterschiede in Stoffwechsel, Ernährung und hormoneller Regulation (LB)
        • Störungen der Geschlechtsentwicklung und Rolle der Steroidhormone (CF)
        • Geschlechts-spezifische Unterschiede in Leberekrankungen (Epidemiologie, Pathophysiologie) – (AB)
        • Bariatrische Chirurgie, Chirurgie in der Schwangerschaft (VB/GB)
        • Einfluss des Geschlechts auf Mikrobiom und Darm-Leber Achse (JL)
        • Beckenbodenprobleme inkl. Arzt-Patient Beziehung bei «heiklen» Themen  (JL)
Referierende

Prof. Dr. med. Lia Bally, Universitätsklinik für Diabetologie, Endokrinologie Ernährungsmedizin & Metabolismus, Inselspital, Universität Bern (Modulleitung)

PD Dr. med. Dr. phil. Vanessa Banz, Universitätsklinik für Viszerale Chirurgie und Medizin, Inselspital, Universität Bern

Prof. Dr. med. Guido Beldi, Universitätsklinik für Viszerale Chirurgie und Medizin, Inselspital, Universität Bern

Prof. Dr. med. Annalisa Berzigotti, Universitätsklinik für Viszerale Chirurgie und Medizin, Inselspital, Universität Bern

Prof. Dr. med. Christa Flück, Universitätsklinik für Kinderheilkunde, Inselspital, Universität Bern

PD Dr. med. Roman Trepp, Universitätsklinik für Diabetologie, Endokrinologie, Ernährungsmedizin und Metabolismus, Inselspital, Universität Bern

Prof. Dr. med. Annette Kuhn, Universitätsklinik für Frauenheilkunde, Inselspital, Universität Bern

Prof. Dr. med. Benjamin Misselwitz, Universitätsklinik für Diabetologie, Endokrinologie Ernährungsmedizin & Metabolismus, Inselspital, Universität Bern

PD Dr. med. Albrecht Popp, Universitätsklinik für Diabetologie, Endokrinologie Ernährungsmedizin & Metabolismus, Inselspital, Universität Bern

Prof. Dr. med. Christoph Stettler, Universitätsklinik für Diabetologie, Endokrinologie Ernährungsmedizin & Metabolismus, Inselspital, Universität Bern

Prof. Dr. med. Petra Stute, Frauenklinik, Inselspital, Universität Bern

Anmeldeschluss

28. März 2022