Abschlusskolloquium

Kursort: Zürich
Unterrichtssprache: Englisch
Anmeldschluss Einzelmodulteilnehmende: 1 Woche vor Modulbeginn

Inhalt des Moduls

Nachdem die Teilnehmenden in den vorausgehenden Modulen einen Überblick über geschlechtsspezifische Gesundheit, Medizin und Forschung erhalten haben, vertiefen sie ihr Wissen in der Abschlussarbeit in einem für sie relevanten Bereich. Dies kann ein eigenes kleineres Forschungsprojekt, die Beteiligung an einem laufenden Forschungsprojekt, eine Literaturrecherche oder die detaillierte Aufarbeitung eines Falls sein. Idealerweise ist die Arbeit auf das aktuelle oder künftige Arbeitsumfeld der Teilnehmenden bezogen. BetreuerInnen sind in der Regel die Dozierenden der Module zum entsprechenden Schwerpunktthema. Im obligatorischen Abschlusskolloquium präsentieren die Teilnehmenden ihre Arbeiten und diskutieren sie konzeptionell, methodisch und inhaltlich. Zudem wird der CAS von den Teilnehmenden evaluiert.