CAS im Newsletter der Deutschen Gesellschaft für Geschlechtsspezifische Medizin

Der CAS in Sex- and Gender-Specific Medicine wird im aktuellen Newsletter der Deutschen Gesellschaft für Geschlechttspezifische Medizin (www.dgesgm.de) erwähnt:

Die Universitäten Zürich, Bern und Lausanne planen unter der Leitung der
Direktorin der Universitären Medizin Zürich, Prof. Beatrice Beck-Schimmer, und des Berner Prorektors Daniel Candinas und der SNF
Professorin Catherine Gebhard einen postgradualen Studiengang (Certificate of Advanced Studies), der alle wichtigen Themenfelder der
Gendermedizin mit ausgewiesenen ExpertInnen abdecken wird. Der Kurs kann berufsbegleitend in ein oder zwei Jahren absolviert werden; es
können entweder einzelne Module wie Kardiologie, Pharmakologie oder Allgemeinmedizin gebucht werden, oder der ganze Kurs aus 9
Modulen.